Unser Verein mit Tradition

  • mannschaft
  • head2
  • Werbung Mnner 2017
  • Mannschaftsbild Saison 2016 2017 Kreisliga Staffel III
  • Training Missionshof Lieske 2017 web

Die SGO punktet endlich zu Hause.

Ungewöhnlich zum Samstag öffneten sich die Tore zur Pappelarena. Nicht ganz ausgeschlafen trafen sich Spieler, Vereinsmitglieder und Fans 09:00 Uhr auf dem grünen Geläuf. Heute stand viel auf dem Spiel. Deshalb der zeitige Treff. Einige Ausfälle mussten auch heut wieder kompensiert werden, so dass sich doch am Ende wieder die gleiche Elf aufstellte wie immer. Gegner waren 15 t Sand, zugemüllte Geräteräume, runtergekommene Wechselbänke und und und…. Nach kurzer Absprache und Ansage

ging es dann auch direkt zum Warmmachen. Hier zeigten sich Tamke und Schäfer richtig engagiert und holten verschiedene benötigte Teile wie Wellblech und Wechselbänke aus den umliegenden Dörfern nach Skaska. Während sich Hübner schon wieder in Topform zeigte, gewann Dynamo doch am Vortag verdient ;), nutzen Bulmann, Paul und Hetmann die Chance um die Räumlichkeiten auf Vordermann zu bringen. Käppler und Reim prüften derweil nochmal die Luft auf den Bällen.

Nun war alles angerichtet und auch die letzten fanden den Weg nach Skaska. Pünktlich konnte Schiri Müller die Partie anpfeifen und so rollte die erste Angriffswelle. Auf tiefem Geläuf setzten sich Tamke, Reim, Käppler und Köhler angeführt vom alten Hasen Hübner schön auf der Außenbahn durch, doch kurz vorm Sechzehner sollte es dies schon mit der ersten Fuhre sein. Nach einigen gespielten Minuten machte die SGO das Spiel breit, doch alle Versuche versandeten zunächst. Frischer Wind sollte helfen und Wels kam ins Spiel. Alle wussten hier müssen wir eine Schippe drauflegen und den gesamten Platz ausnutzen. Auch neben dem Platz wurde geackert, so machten die Fans richtig Dampf und halfen wo Sie konnten. Bulmann, Paul und Hetmann machten derweil Druck auf die Auswechselbank. Hier löste sich alles was noch festsaß. Das war wohl der Weckruf und endlich klappte es. Schön kombiniert durch die Mitte veredelte Hübner den ersten richtigen Angriff aus dem Gewühl heraus zur umjubelten Führung. Halbzeit.

Alle wussten hier müssen wir noch was tun. Doch wie immer kam Oßling nur schleppend  über Schätzler wieder ins Spiel. Auf nassem Untergrund zog er heute meist alleine seine Kreise. Oßling schaffte es aber mit zunehmender Spieldauer wieder Herr der Lage zu werden und alle Körner auf dem Platz zu lassen. Auch Käppler machte deutlich das er heut alles was kommt platt walzt. So schaffte man es endlich mit Geschlossenheit und dem nötigen Einsatz das knappe Ergebnis über die Zeit zu bringen. Nach dem viele schon nach alkoholischen Getränken skandierten pfiff Schiri Müller pünktlich. Alle konnten beherzt zum isotonischen Getränk greifen und sich ausgiebig bei warmen gesponserten Speisen wieder Stärken.

Ein großes Dankeschön geht an alle fleißigen Helfer sowie der Firma Garten- und , Landschaftspflege / Zaunbau K. Tamke für die ständige Unterstützung des Vereins, der  Firma V & C Metzner für die Bereitstellung des Sandes und Herrn Zinke für die Nutzung des Traktors.

Sport frei und ein schickes langes Wochenende

sgo schlepper291016 sgo transporter291016 sgo verkauf291016